Das gesamte Geschäftsspektrum hat in den letzten Jahrzehnten eine Welt des Wandels durchlaufen. Eine der neuesten Online-Geschäftsideen sind Direktversanddienste. Dieses Online-Geschäft umfasst einen Prozess, bei dem Hersteller oder Lieferanten die Produkte direkt an die Kunden des Direktversandgeschäfts liefern, ohne dass das Unternehmen die Waren vorab kaufen oder lagern muss. Der beste Teil des Geschäftes ist, dass der Geschäftsinhaber oder Wiederverkäufer keine harte Arbeit leisten muss, wie das Produkt zu erfinden, zu entwerfen, zu kaufen oder herzustellen, den Markt zu testen, das Produkt auf der Website zu beschreiben und die Website attraktiv zu machen oder Werbung für das Produkt.

Der Inhaber des Direktversanddienstes muss lediglich die Produkte bei eBay auflisten und Bestellungen für die Produkte erhalten, indem er seine eigenen Beschreibungen und Grafiken des Lieferunternehmens verwendet. Bei Eingang der Bestellungen liefert der Wiederverkäufer die Informationen zu den Namen und Adressen der Käufer sowie weitere Einzelheiten der Bestellung, damit der Lieferant die Produkte an den Käufer senden kann. Das Unternehmen zieht auch die Zahlung ein.

Das Geschäft mit Direktversanddiensten kann für den Geschäftsinhaber eine hohe Rendite bringen. Der wichtigste Leitfaden für Dropshipping ist jedoch, dass das Geschäft und die Kunden betreut werden müssen, um sicherzustellen, dass sich Käufer über schlechte Produktqualität oder Verzögerungen zwischen Zahlungseingang beschweren und die Lieferung von Waren erfolgt in der Regel umgehend. Jegliche Fahrlässigkeit bei der Erbringung der erforderlichen Kundendienstleistungen und der Bearbeitung von Beschwerden kann das Image des Unternehmens beeinträchtigen und zu Umsatzverlusten und zukünftigen Bestellungen führen. Um eine Antwort darauf zu finden, wie man ein Schiff versendet und wie man ein Dropshipping-Geschäft aufbaut, ist es wichtig, einen zuverlässigen Lieferanten auszuwählen. Die falsche Auswahl kann katastrophale Folgen haben. Befolgen Sie die folgenden Schritte, bevor Sie diese Art von Geschäft starten.

1) Ausgewählte Lieferanten auswählen: Der erste Schritt für den Start eines Direktversandgeschäfts besteht darin, dass die Beschaffung der Lieferanten mit größter Sorgfalt erfolgen sollte. Wählen Sie einfach die von anderen Personen empfohlenen Lieferanten aus. Es ist möglich, kostenlose oder kostenpflichtige Listen von Dropshipping-Unternehmen auf Internetverzeichnis-Websites zu erhalten. Einige geben genaue Informationen, während andere möglicherweise skrupellosen Lieferanten gehören. Vermeiden Sie daher diese besonderen Empfehlungen.

2) Überprüfen Sie die Kontaktdaten: Sobald eine Auswahl auf der Grundlage zuverlässiger Empfehlungen getroffen wurde und überprüft wurde, ob die Produktpalette, die das Unternehmen anbieten möchte, vom Lieferanten verkauft wird, überprüfen Sie die vom Lieferanten angegebenen Kontaktdaten. Relevante Kontaktinformationen wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Postanschrift sollten auf der Website des Lieferanten verfügbar sein. Vermeiden Sie Lieferanten mit falschen oder gar keinen Kontaktinformationen. Stellen Sie sicher, dass das Telefon beantwortet wird, und prüfen Sie, wie lange es dauert, bis der Lieferant E-Mails beantwortet. Dies kann später hilfreich sein, wenn Sie einen Grund haben, sich mit einem Problem an ihn zu wenden.

3) Geschäftsbedingungen prüfen: Da es mit dem Lieferanten zu Streitigkeiten über fehlerhafte Waren oder nicht gelieferte Artikel kommen kann, sollten die Geschäftsbedingungen des Lieferanten vom Wiederverkäufer ordnungsgemäß angegeben und verstanden werden. Stellen Sie fest, dass sich die Verantwortlichkeiten des Unternehmens als Wiederverkäufer von den Verantwortlichkeiten des Lieferanten gegenüber dem Wiederverkäufer unterscheiden.

4) Unangemessene Abonnementgebühren: Als Wiederverkäufer muss das Direktversandunternehmen die Registrierungsgebühren für Wiederverkäufer und in einigen Fällen die laufenden Abonnementgebühren für das Recht auf Zugang zum Katalog des Lieferanten bezahlen. Der Zugang für eine begrenzte Zeit ist normalerweise vor der Registrierung gestattet. Überprüfen Sie vor der Registrierung bei einem Lieferanten, ob laufende Abonnementgebühren erhoben werden. Kleingedrucktes sollte auch gut auf Klauseln zwischen den Zeilen überprüft werden.

5) Vorsicht vor als Lieferanten getarnten Zwischenhändlern : Überprüfen Sie, ob der potenzielle Lieferant über genügend Lagerbestände an den Produkten verfügt und kein Vermittler ist, der sich als Lieferant ausgibt. Diese Zwischenhändler geben Bestellungen beim tatsächlichen Lieferanten auf und wenn sie Bestellungen vom Wiederverkäufer erhalten, können in diesem Prozess lange Verzögerungen auftreten. Diese Verzögerungen können zu Verlusten für den Kunden und späteren Verlusten für den Wiederverkäufer führen, da die Zahlung erstattet werden müsste.

6) Zahlungsmodi: Finden Sie heraus, wie der Lieferant Zahlungen erwartet, da der bequemste Modus der gleiche ist, mit dem der Kunde den Wiederverkäufer bezahlt. Dies spart Gebühren und Zeit. Es ist auch ratsam, die Zahlung per Überweisung oder Telegrafentransfer zu vermeiden, da das Risiko höher ist, wenn kein Kundenschutz besteht.

7) Vorsicht vor Unternehmen, die gefälschte Waren verkaufen: Vermeiden Sie bei der Auswahl eines Lieferanten Websites, die Markenartikel wie Designerkleidung und Elektrogeräte zu unglaublich niedrigen Preisen anbieten. Solche preisgünstigen, sogenannten Designerwaren sind zwangsläufig gefälscht, es sei denn, der Lieferant ist vertrauenswürdig und bekannt und er hat die Waren aus einem Restposten bezogen oder die Waren werden überholt oder von Klasse A zurückgegeben. Wenn der Wiederverkäufer gefälschte Waren verkauft, kann ihm vorgeworfen werden, gefälschte Waren verkauft zu haben.

8) Suchen Sie nach Web-Bewertungen: Nachdem Sie einige Lieferanten in die engere Wahl gezogen haben, ist es hilfreich, Bewertungen und Kommentare zu den Unternehmen in Internetforen von anderen Wiederverkäufern einzuholen. Obwohl es schwierig sein kann, gute Kommentare zu finden, da die Wiederverkäufer nicht möchten, dass andere von ihrer profitablen Quelle erfahren, können schlechte Bewertungen sicherlich dazu beitragen, die richtige Entscheidung zu treffen.

9) Suchen Sie nach Künstlern und Handwerkern: Die Zusammenarbeit mit Künstlern und Handwerkern für ihre kreativen Produkte ist eine einzigartige Möglichkeit, Dropship-Services zu betreiben. Diesen kreativen Menschen fehlt es normalerweise an Marketing-Know-how. Besuche lokaler Handwerksmessen bieten unbegrenzte Möglichkeiten, um atemberaubende kreative Gegenstände zu unglaublich niedrigen Preisen im Vergleich zu eBay-Preisen zu erhalten. Das Direktversandgeschäft muss diese Artikel nicht kaufen, aber es könnte eine Vereinbarung für die Arbeit im Auftrag getroffen werden. Sie werden wahrscheinlich gerne seine Zahlung entgegennehmen und die Produkte an den Käufer des Direktversandgeschäfts liefern, wenn ein Verkauf getätigt wird.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here